VirtualBox-VM in der blauen Zone von Grün nicht erreichbar

  • Hallo zusammen,


    ich habe hier ein spezielles Problem, bei dem ich mit meinem Latein am Ende bin und für einen Tipp dankbar wäre. Ich habe hier einen Linux-Server mit einer VirtualBox (VirtualBox). Server und damit auch die VM möchte ich im blauen Netz betreiben, um Zugriffe aus der VM ins grüne Netz zu verbieten. Die VM läuft im Bridged Mode, sowohl Server als auch VM habe eine statische IP-Adresse. Von einem Windows-Arbeitsplatz aus dem grünen Netz soll schließlich auf die VM zugegriffen werden.


    ping/ssh von Server (blau) auf VM (blau): klappt (ok)

    ping/ssh von VM (blau) auf Server (blau): klappt (ok)

    ping/ssh von Windows (grün) auf Server (blau): klappt (ok)

    ping/ssh von Windows (grün) auf VM (blau): klappt nicht (???) :?:


    Es gibt keine Firewall-Regel, die den Zugriff von grün auf blau unterdrücken könnte (Windows auf Server klappt ja auch).

    Ich sehe im Firewall-Log nichts, was auf ein filtern von Paketen Richtung Paketen hinweisen würde - oder ich sehe diese einfach nicht.

    Hänge ich den Host und die VM in die grüne Zone (statische IP-Adressen entsprechend angepasst), funktioniert alles problemlos.


    Ich frage mich, ob das nun eher eine Konfigurationssache in der Endian Firewall ist, oder ob das ein Problem von VirtualBox und seinen virtuellen Netzwerkkarten ist? :/