Posts by minti

    Quote from "Sabine"

    Habe den Test ganz einfach gehalten . . . . da das ganze ja nur ein Anhaltspunkt sein soll . . . .


    Habe einfach ein Notebook genommen und es an die Rote Schnittstelle der Endian gehängt, dann den Mini Webserver ( http://www.aidex.de/software/webserver/download.html ) laufen lassen.
    Ein paar größere Daten auf dem Notebook abgelegt und die über die Endian mit dem Browser runter geladen . .
    Wichtig ist nur das alle Komponenten eine 1000 Mbit Netzwerkkarte haben und der Prozessor auf den beteiligten Rechner nicht voller Prozessorleistung laufen !
    Sonst hängt da ja die Bremse !


    Gruß Sabine


    Wie schnell ist denn da das Notbook und die entspr. Schnittstelle???
    Ich habe bei performanten Desktoprechnern mit einer 0815 Gigabit Ethernetkarte einen maximalen Durchsatz von etwas mehr als 400 MBit/s. Mit "richtigen" Ethernet Karten sind ca. 900 MBit/s zu schaffen.


    Also was ich anmerken möchte: Bei der Teststellung sollte jeweils die tatsächliche Leistungsfähigkeit der einzelnen Komponenten bekannt sein.


    Und wie schnell kannste die Daten komplett ohne die Endian dazwischen runterladen (direkt über einen Ethernetswitch - und ist der Ethernetswitch überhaupt schnell genug; ich hatte letztes Jahr erst einen 24 port Gig-Switch mangels Leistung in die Tonne gehauen...)?

    Besonders zu Hause muss es laufen!!! Wenn Internet nicht geht ist es fast schlimmer als kaputte Heizung.

    Quote from "Sabine"

    Das Problem ist das ich hier die Vorgaben mache und darf ich sie auch noch umsetzen ! :?
    Und das mit dem Budget eines kleinen Büros . . . . :(



    Sorry, wenn ich etwas überheblich war - aber anders kannte ich es auch einmal....

    Quote from "Sabine"

    ffischer
    Von der Astaro ?
    Wirklich nicht …..


    Ich denke halt immer an Firewalls wo ich 200 User und mehr dranhängen kann und nicht an die Home User wo die Anforderungen doch etwas andere sind.


    Dafür gibt es richtige Lösungen und unsere Kollegen von der Netz-Technik. Firewalls sind heutzutage ja kein Thema mehr mit dem wir uns bei der Sicherheit befassen. Wir machen Vorgaben und die Netzer sind so freundlich und setzen das um 8-)


    Die Home Lizenz bei ASTARO ist in der Tat auf 25 User beschränkt - damit komme ich in unserem 2 Personen Haushalt gerade so hin :roll:


    Daher habe ich @home die efw immer noch auf einer Testmaschine - falls es doch mal eine neue brauchbare Version geben wird .... :?:

    Quote from "Sabine"

    In der freien Version der Astaro ist aber auch kein gescheiter Content-Filter drin, wenn ich recht erinnere . . . . .


    In der freien "Home-Lizenz" ist der gleiche drin wie in der kommerziellen Version.

    Quote from "Sabine"

    Wenn ich das bei mir in den Keller stellen würde, dann kommt bestimmt einer und stellt noch 2 Endian dazu . . . . :lol: . . . . :lol:


    Nur weil Du so schöne lackierte Gehäuse hast.

    Also für den Privatgebrauch ist die Astaro kostenfrei und auch brauchbar. Sobald kommerziell genutzt kostet die aber auch ordentlich.

    Quote from "Sabine"

    Ich habe hier bis zu 250 User gleichzeitig am surfen mit Proxy, Filter, Benutzerauthentifizierung ( ca. 2350 Benutzer ) und das für 0.- Euro ! ! :D
    Das soll mir die Astaro erstmal vormachen ! ! ! :roll:


    Gruß Sabine


    Da ist dann wohl die Firewalladmin der größte Kostenfaktor ;)


    Genau.
    So ist es in jedem Hotel, dass Dir kostenlosen Netzzugang anbietet: Du erhälst Passwort zu einer ID oder Zimmernummer.
    So ist es bei großen Firmen, die externen Dienstleistern Internetzugang zur Verfügung stellen (der Zugang zum Firmennetz wäre ja auch 3 fache Totsünde): Du erhälst am Empfang oder von der IT-Abteilung eine ID und Passwort mit dem Du Dich zeitlich befristet am Hotspot oder dedizierten Anschlußdosen per Kabel anmelden kannst.


    Ich habe in meinen wenigen Jahren als IT-Consultant einige solcher Lösungen gesehen. Auch Fälle bei denen solche Lösungen nicht implementiert waren durfte ich erleben. Bei denen konnte auch die hochbezahlte Rechtsabteilung eines Konzerns die Haftbarkeit für das Tun eines unbekannten Nutzers nicht abwenden.


    8-)

    Wenn Du (Deine Organisation) einen Telekommunikationsdienst anbietest, und es wird darüber eine Straftat begangen dann musst Du nachweisen können, wer es zum Zeitpunkt genutzt hat. Kannst Du es nicht, so wirst Du riesen große Probleme haben, aus der Haftung herauszukommen.


    Netze von Mitarbeitern und Internetcafénetz sowie WLAN sind unbedingt zu trennen!

    Quote from "crazymetzel"

    Hmm also einmal Astaro im Betrieb will man nichtmehr zurück zu Endian. Schade aber ih sehe noch keinen einzigen Punkt der bei Endian besser gelöst wäre..... :anbet:


    Preise, wenn es ums bezahlen geht -