bootbaren USB Stick erstellen

  • hallo,


    ich möchte gerne auf meinem itx-mainboard endian 2.5.1 installieren. da ich momentan kein CD Laufwerk zur verfügung hab möcht ich das ganze per USB Stick installieren.
    Meine erste frage also: ist das möglich? (denk mal schon, a ipcop und m0n0wall funktioniert hat)
    und zweitens: wie erstell ich den stick? bei m0n0wall hab ich mit einem Tool (usbit157) alles auf den stick installiert/kopiert. bei der endian klappt das irgendwie nicht, es will einfach nicht booten.
    habt ihr tipps für mich? danke im vorraus..


  • Hi Sabine,


    gute idee aber klassisches FAILED.


    die pdf ist für die images der hardware endian 4i, mini usw.
    die gehen nich für andere maschienen.


    mazze  
    ich hab das mal bei der 2.4 Enterprise Appliance versucht und es ging nicht.
    da wirst du dir wohl oder übel ein cd-laufwerk besorgen müssen.


    gruß
    Alex

  • Versuch doch mal den hier:http://unetbootin.sourceforge.net/. Damit kannst Du Linux Images auf einen USB Stick "brennen" und booten. Es gibt noch ein anderes Tool, aber da habe ich den Namen veralzheimert. die Info kann ich erst morgen nachliefern.


    Viele Grüße
    Thomas

    EFW 2.51 - Community
    Kabel - 32 MBit
    Celeron G530 - 2GB Ram
    ESXi 5.0 - 8GB Ram - 640GB HD
    3 * NIC

  • Geht auch nicht . . . . :nerv: . . . man sollte sich doch ein Externes Laufwerk besorgen . .


    Externes USB 2.0 CD-ROM Laufwerk Slim , bei ebay für 11,50.- Euro ( Inklosive Versand ) . . 8-)

    EFW Version im Einsatz:
    2 x Endian UTM Enterprise Software Appliance 3.0.5
    1 x Endian Community 3.2.4
    2 x 2.5.1
    8 x 2.2 Final

  • ich hab das jetzt alles mit einem USB CD-ROM Laufwerk gemacht, nur leider bootet mir das Image jetzt nicht weiter.
    Vielleicht braucht ihr auch noch Infos, ich hab hier eine alte Hardware einer Endian Mini 2.3.


    Es bootet von CD, dann muss ich bei "boot:" Enter drücken, dann lädt es den Kernel und es kommen die Punkte (.............) und dann bleibt es stehen. Es arbeitet das Laufwerk auch nicht mehr.
    Also ich bin auf der Hardware mit putty über seriell drauf, da es ja kein VGA oder so gibt. Hat das mit dem was zu tun?


    Die CD bootet bei einem Notebook normal weiter mit dem selben Laufwerk also ist das OK.


    Könnt ihr mir vielleicht nochmal weiterhelfen!?

  • Hallo,
    du hast ja da die Hardware Version . . . . ich glaube nicht das du da die Community installieren kannst. . . . :?
    Ich glaube nicht das Endian das vorgesehen hat eine Community auf einer Ihrer Hardware Kisten zu Installieren . . . :cry:
    Da gibt es von Endian extra Versionen die sich auch von USB Stick und ohne Grafik installieren lassen, wenn ich mich nicht täusche . .
    Schreibe mal unserem ffischer eine E-Mail was eine Version für die Hardware kostet . . ;)


    Gruß Sabine

    EFW Version im Einsatz:
    2 x Endian UTM Enterprise Software Appliance 3.0.5
    1 x Endian Community 3.2.4
    2 x 2.5.1
    8 x 2.2 Final

  • Zwar schon ein älterer Beitrag, jedoch möchte ich kurz berichten, dass ich ein USB-Stick erstellen konnte, von dem ich gerade ein endian firewall community 2.5.1 (EFC) OHNE Grafikkarte (also über COM1 Port) installiert habe.


    Wie bin ich vorgegangen:
    1. Vorbereitung
    1. Original ISO von EFC besorgt.
    2. UNetbootin installiert (http://unetbootin.sourceforge.net/, bzw. in meinem Fall yum install unetboootin)
    3. mit UNetbootin USB-Stick erstellt.
    4. auf dem Stick im root-Verzeichnis die Datei syslinux.cfg wie folgt ändern


    5. ubninit inhalt anpassen
    mittels gunzip ubninit entpacken und mit mount -o loop einbinden. Folgende Dateien sind zu ändern:
    /etc/inittab


    umount und gzip
    6. Booten, da ich den installer deactiviert habe haben wir sofortigen Zugriff auf die shell
    7. USB-Module laden und USB-Stick mounten
    modprobe ehci-hcd
    mount /dev/sda1 -t vfat /cdrom
    9. installer starten
    /sbin/installer /dev/tty2


    Das soll es gewesen sein. Wer möchte kann dann noch unter GRUB console=tty0 console=ttyS0,38400n8 eintragen, um den bootvorgang zu beobachten.


    Wer will darf mir hier gerne ein Feedback geben, evtl stelle ich das Image auch zum Download bereit, je nachdem wie die Anfragen sind.

  • Hallo,


    ich wäre auch an einem .img interessiert. Möglichst 1800MB damit es auf eine CFCARD von 2GB passt.


    Oder...


    Ich bin der Anleitung gefolgt und habe leider Probleme die Installation erfolgreich abzuschliessen.
    Fehler 1: Konnte Pakete mittels yum nicht installieren.
    Fehler 2: unattended: ERROR setting root password
    Fehler 3: Kann GRUB nicht installieren.
    STATUS: Drücken Sie Ok, um neu zu starten.


    Danach started die Firewall durch.


    Nutze hier eine alte Endian Office4i-Hardware mit einer IDE-Festplatte 80GB oder einer CF-Card mit 2GB. Diese hat 4xLAN 100MBit, Alixboard, 512MB RAM, 500Mhz CPU.


    Danke.

  • So habe endlich Zeit gehabt, ein Image zu erstellen und das ausgiebig zu testen. Mindest Größe des USB-Sticks 300 MB.


    Ihr findet es hier:


    http://www.bertol.de/tiki-index.php?page=Endian+Firewall+Serial+Console+%28COM1%29&structure=Inhalt


    Es fällt sicher auf, dass ich die Seite mit etwas Werbung versehen habe. Die benötige ich um die Seite zu finanzieren :roll:


    foresthus


    Das ist nur das Installations-Medium. Ein Fertiges Image für die Firewall halte ich für nicht richtig. Daher bitte das Installatinsmedium benutzen!